COVID-19 Krise in Paraguay:


Das Coronavirus hat die Schulen und somit auch unsere Nachhilfeschule geschlossen. Die Quarantäne in Paraguay hat die Bevölkerung sehr hart getroffen, insbesondere den ärmeren Familien wie die, die in Perulero mi Villarrica in Paraguay leben.

 

Kampf gegen COVID-19:

Kinder mit Hoffnung hat sich der Realität gestellt und dafür entschieden, Lebensmittel-Sets für die Eltern der armen Kindern vorzubereiten und zu verteilen, um sie in diesen schweren Zeiten unterstützen zu können. 

 

Leider konnten wir bis jetzt nicht alle Familien erreich, aber mit Ihrer Unterstützung werden wir weiterhin Hilfe leisten können.

 

Deswegen bitten wir Sie um Spenden auf unser Bankkonto:

  • Raiffeisenbank Wörgl Kufstein eGen
  • Name: Kinder mit Hoffnung
  • IBAN: AT86 3635 8000 0705 6872
  • BIC:    RZTIAT22358

 

 

Ziel von "Kinder mit Hoffnung" ist es, bedürftigen Kindern und Jugendlichen in Paraguay zu helfen und deren Ausbildung zu unterstützen.

 

 

 

 

Antonio Rojas selbst kommt aus Paraguay und er lebte mit seiner Frau Ursula und seinen 3 Söhnen viele Jahre dort. Deshalb ist ihnen das Wohlergehen der Kinder ein persönliches Anliegen.


 Es ist ein großartiger Weg, interkulturellen Austausch anzuregen und jedem, der Gutes tun möchte, die Mög-

lichkeit zu geben, selbst praktisch einen Beitrag zu leisten.

Besuchen Sie uns bitte
auch auf Facebook